Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 27.04.2017 7°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Hotel / Ferienwohnung direkt buchen:

Unterkunft

Logo Lübeck Travemünde Marketing
Weitere Informationen zu Lübeck
Lübecker Wappen

Lübecks
Geschichte

Das Lübecker
Wappen

UNESCO
Weltkulturerbe

 

Weitere Informationen

Service

Historische Bestände

Die Altbestandsabteilung der Stadtbibliothek Lübeck

Bestände
Historische Bestände

Bestände

Aufgrund ihrer fast 400jährigen Geschichte verfügt die Stadtbibliothek Lübeck über einen wertvollen Altbestand. Der Grundbestand aus 1.100 gedruckten Werken und ca. 230 Handschriften stammte aus den Beständen der Marien-, Jakobi-, Petri- und Aegidienkirche. Hinzu kamen die Bibliotheken des Rates, der Katharinenkirche und der Lateinschule. Seit 1756 wurde in der neuen Benutzungsordnung festgelegt, dass die Bibliothek aus dem lübeckischen Staatswesen von jeder Veröffentlichung ein Pflichtexemplar bekommen sollte. Später kamen im Zuge der Säkularisierung zwischen 1804 und 1806 noch die mittelalterlichen Bestände des Doms, des Johannisklosters und die später an das Waisenhaus übergegangene Bibliothek des Michaeliskonvents hinzu. Erst ab 1836 gab es einen festen städtischen Etat für die Bibliothek. Ende des 19. Jahrhundert bestanden Vereinbarungen mit verschiedenen Lübecker Vereinen, darunter denen der Juristen, Mediziner, Musiker und Theologen, die ihre Bestände der Bibliothek überließen. 

Trotz erheblicher Kriegsverluste verfügt die Stadtbibliothek noch immer über eine der hochkarätigen Sammlungen Deutschlands und ist mit wohl etwa 150.000 Stücken ab dem 11. Jahrhundert bis zum Jahre 1900 die reichste Altbestandsbibliothek Schleswig-Holsteins. Mit 1706 Exemplaren sind beispielsweise 70 % des bisherigen Handschriftenbestands wieder vorhanden. 

Der Bestand der Bibliothek umfasst neben Handschriften und Drucken auch weitere handschriftliche Materialien wie Personalschriften, Nachlassmaterialien und Briefsammlungen. Außerdem einen Bestand an handschriftlichen sowie gedruckten Musikalien, historischen Karten, Lübecker Adressbüchern und Zeitungen. 


Benutzung

Der Altbestand kann nur im Lesesaal der Stadtbibliothek Lübeck eingesehen werden, der montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet ist. 14 Tage vor der gewünschten Benutzung sollte eine schriftliche Anmeldung bei der Altbestandsabteilung der Stadtbibliothek Lübeck vorliegen. In der Anmeldung ist das Forschungsvorhaben bzw. der Benutzungszweck darzulegen.   Digitalisate Stadtbibliothek Lübeck


Digitalisierung

Seit November 2015 sind Teile des Altbestandes auch in digitalisierter Form zugänglich und können hier abgerufen werden.




Kontakt

Leitung: Angela Buske                      wissenschaftliche Anfragen: Britta Lukow
angela.buske (at) luebeck.de            britta.lukow (at) luebeck.de